• Bewerbung als Lehrer

    Bewerbung als Lehrer

    Alles für den nächsten Schritt

    Mit diesen Checklisten und Tipps gelingt Ihnen die Bewerbung zum Referendariat.

     

Sie sind hier: Private Absicherung /Beamtenanwärter /Lehramtsanwärter

Die Checkliste für Ihre Bewerbung

Zu Ihrer Bewerbung gehören eine ganze Reihe von beglaubigten Unterlagen. Wenn Sie diese Checkliste der Reihe nach durcharbeiten, haben Sie garantiert nichts vergessen.

Das gehört dazu

  • Bewerbungsfoto
  • Kopie von Personalausweis oder Reisepass
  • Tabellarischer und eigenhändig unterschriebener Lebenslauf
  • Geburtsurkunde
  • Gegebenenfalls Heiratsurkunde
  • Master- oder Diplomzeugnis
  • Amtsärztliches Gesundheitszeugnis (beim Gesundheitsamt des Erstwohnsitzes beantragen)
  • Polizeiliches Führungszeugnis (bei der Meldebehörde des Erstwohnsitzes beantragen)
  • Orientierungspraktikum (vor Beginn des Studiums)
  • Betriebspraktikum
  • Pädagogisch-didaktisches Schulpraktikum
  • Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum

Bis zum ersten Tag Ihres Referendariates können Sie nachreichen

  • Zeugnis über die bestandene 1. Staatsprüfung oder die Bescheinigung der Universität
    über das Bestehen der 1. Staatsprüfung bzw. Master- oder Diplomprüfung

Kontakt

Fragen Sie uns online: Buchen Sie hier den Wunschtermin für Ihren Video-Chat. Unsere Experten beraten Sie kostenlos und individuell.

Jetzt Video-Chat vereinbaren

Rückruf - Termin vorschlagen

Kontakt

Fragen Sie uns online: Buchen Sie hier den Wunschtermin für Ihren Video-Chat. Unsere Experten beraten Sie kostenlos und individuell.

Jetzt Video-Chat vereinbaren

Rückruf - Termin vorschlagen

Gut zu wissen

Voraussetzung für die Bewerbung und die Zulassung zum zweijährigen Vorbereitungsdienst ist der Abschluss „Master of Education“ oder der erfolgreiche Abschluss der 1. Staatsprüfung.

Bewerbungsbild

Das ideale Bewerbungsfoto

  1. Ein Bewerbungsfoto ist ein Halbportrait von Kopf bis Schultern. Ein biometrisches oder Ganzkörperfoto ist nicht geeignet.
  2. Schauen Sie direkt in die Kamera und lächeln Sie - das wirkt freundlich und aufgeschlossen.
  3. Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres. Bewährt haben sich hellblaues Hemd oder Bluse, das bringt Hauttöne besser zur Geltung.
  4. Das Bewerbungsfoto sollte nicht älter als ein Jahr sein. Und immer auf der Rückseite unterschreiben!
Bewerbungsbild

Das ideale Bewerbungsfoto

  1. Ein Bewerbungsfoto ist ein Halbportrait von Kopf bis Schultern. Ein biometrisches oder Ganzkörperfoto ist nicht geeignet.
  2. Schauen Sie direkt in die Kamera und lächeln Sie - das wirkt freundlich und aufgeschlossen.
  3. Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres. Bewährt haben sich hellblaues Hemd oder Bluse, das bringt Hauttöne besser zur Geltung.
  4. Das Bewerbungsfoto sollte nicht älter als ein Jahr sein. Und immer auf der Rückseite unterschreiben!

Gesundheitszeugnisse haben ein „Verfallsdatum“, und die Terminvergabe sowie anschließende Ausstellung nehmen meist einige Wochen in Anspruch. Deshalb sollten Sie sich frühestens sechs Monate und spätestens zwei Monate vor Referendariatsbeginn um einen Termin beim zuständigen Gesundheitsamt vor Ort kümmern.

Gesundheitsamt finden

Gesundheitszeugnisse haben ein „Verfallsdatum“, und die Terminvergabe sowie anschließende Ausstellung nehmen meist einige Wochen in Anspruch. Deshalb sollten Sie sich frühestens sechs Monate und spätestens zwei Monate vor Referendariatsbeginn um einen Termin beim zuständigen Gesundheitsamt vor Ort kümmern.

Gesundheitsamt finden

Unterlagen beglaubigen kann jede Gemeinde- oder Stadtverwaltung. Zeugnisse können Sie auch direkt von Ihrer Schule beglaubigen lassen.

Meldebehörde finden

Unterlagen beglaubigen kann jede Gemeinde- oder Stadtverwaltung. Zeugnisse können Sie auch direkt von Ihrer Schule beglaubigen lassen.

Meldebehörde finden

Das Wichtigste aus Ihrem Leben – im Lebenslauf

Schreiben Sie Ihren Lebenslauf in tabellarischer Form. Er sollte lückenlos über Ihren persönlichen und beruflichen Werdegang informieren.

Das gehört in den Lebenslauf rein

  • Ihre persönlichen Daten
    Name, Anschrift, Geburtsdatum und -ort, Staatsangehörigkeit, Familienstand
  • Ihre schulische Ausbildung
    Name der Schule(n), Ort, Schultyp und evtl. Abschluss (Note in Klammern)
  • Ihre universitäre Ausbildung
    Name der Universität oder Hochschule, Ort, Abschluss (Note in Klammern)
  • Falls Sie bereits Berufserfahrung haben: berufliche Ausbildung(en) und beruflicher Werdegang
  • Zusätzliche Qualifikationen, die für den Lehrerberuf relevant sind
Schreiben Sie lieber zu wenig als zu viel - mehr als zwei Seiten sollten es auf keinen Fall werden. Und vergessen Sie nicht, Ihren Lebenslauf am Schluss zu unterschreiben.

Ihr zukünftiger Dienstherr muss nicht alles über Sie wissen. Löschen Sie alle Fotos in sozialen Netzwerken, die Sie selbst als „nicht lehrertauglich“ bezeichnen würden. Überprüfen und passen Sie in dem Zuge auch Ihre Privatsphäre-Einstellungen an.

Ihr zukünftiger Dienstherr muss nicht alles über Sie wissen. Löschen Sie alle Fotos in sozialen Netzwerken, die Sie selbst als „nicht lehrertauglich“ bezeichnen würden. Überprüfen und passen Sie in dem Zuge auch Ihre Privatsphäre-Einstellungen an.

Achten Sie bei Ihrer Bewerbung auf eine einheitliche Formatierung. Und lassen Sie Ihr Werk am Schluss von jemand anderem gegenlesen. Wer etwas Abstand hat, kann Fehler viel leichter erkennen.

Achten Sie bei Ihrer Bewerbung auf eine einheitliche Formatierung. Und lassen Sie Ihr Werk am Schluss von jemand anderem gegenlesen. Wer etwas Abstand hat, kann Fehler viel leichter erkennen.

Wir sind für Sie da

VersicherungsDienste - Wir versichern Deutschland